09.12.2017

Flohbefall

 

Es wird benötigt:

  • Program Injektionssuspension (Lufenuron)
  • Capstar
  • Droncit Spot on
  • Für Katzenbabys: Frontline Spray
  • Für Katzenbabys:  Milbemax für kleine Katzen und Katzenwelpen

 

Behandlung der Katze bei Flohbefall:

Zur Beseitigung des Flohbefalls ist die Kombination von Program und Capstar sehr empfehlenswert.

Die gängigen Spot on Präparate wie Frontline, Advantage und Co. wirken leider nicht mehr zuverlässig. Es gibt inzwischen diverse Flohpopulationen, die eine Resistenz gegenüber der Wirkstoffe entwickelt haben.

Program sterilisiert die Flöhe, wenn sie beißen. Der Fortpflanzungskreislauf wird unterbrochen, es kann keine neue Flohpopulation heranwachsen. Die einfachste Variante ist eine Injektion mit Program Injektionssuspension. Der Wirkstoff lagert sich im Fettgewebe ein und wird über einen Zeitraum von mindestens 6 Monaten kontinuierlich abgegeben. Die volle Wirkung tritt allerdings erst nach drei Wochen ein, solange können noch lebensfähige Eier abgelegt werden.

Program ist absolut verträglich, Nebenwirkungen sind nicht bekannt. Auch trächtige und laktierende Katzen können problemlos mit Program behandelt werden.

Um die vorhandenen adulten Flöhe sicher abzutöten, werden Capstar Tabletten gegeben. Capstar wirkt hervorragend für einen Zeitraum von 24 Stunden. Flöhe beißen in Intervallen unter 24 Stunden. Wenn die Katze mit Capstar behandelt wurde, stirbt der Floh sofort nach seiner Mahlzeit.

sergio.jpg

Um auch den letzten adulten Floh zu erwischen, sollte Capstar jeweils im Abstand von 3 Tagen 3 – 4 mal gegeben werden. Die Tabletten sind winzig und lassen sich gut in einem Leckerlie verstecken.

Flöhe sind Zwischenwirte für Bandwürmer. Darum ist eine anschließende Entwurmung der Katze obligatorisch!

Einfach in der Anwendung, weil Spot on, ist Droncit. Es wirkt gegen unreife und reife Entwicklungsstadien des Bandwurms.

 

Reinigung bei Flohbefall:

Ganz wichtig für die schnelle Beseitigung eines Flohbefalls ist die gründliche Reinigung der Umgebung! Das bedeutet: Staubsaugen, staubsaugen, staubsaugen…!

Alle waschbaren Katzenutensilien sollten bei mindestens 60° gewaschen werden.

Wer einen guten Dampfreiniger besitzt, sollte den ebenfalls täglich einsetzen. Larven und Eier werden ab einer kontinuierlichen Temperatur von mindestens 60° abgetötet. Dampfgeräte, deren Temperatur während der Nutzung unter 60° sinkt, helfen nicht.

Für die Zerstörung von Eiern und Larven kann auch ein  Ozongenerator eingesetzt werden. Bei adulten Flöhen und während des Puppenstadiums (Ei-Larve-Puppe-Floh) ist Ozon unwirksam. Flöhe und Flohpuppen sind durch den Chitin Panzer bzw. der Puppenhülle zu gut geschützt.

 

Flohbehandlung von Katzenbabys:

Katzenbabys können mit Frontline Spray behandelt werden. Nach Anweisung leicht einsprühen und anschließend gut in das Fell einreiben. Nehmen Sie dafür Einmalhandschuhe. Frontline Sray ist sehr gut verträglich und kann bei Katzenbabys ab dem ersten Lebenstag eingesetzt werden.

Alternativ, für alle, die Chemie bei Kitten grundsätzlich ablehnen, kann Kieselgur genommen werden. Die Kitten leicht einpudern und das Pulver in das Fell einreiben.

Kieselgur Pulver setzt sich am Chitin Panzer der Flöhe ab, und macht unter anderem die Gelenköffnungen wasserdurchlässig. Der Floh kann seine Körperfeuchtigkeit nicht mehr halten und trocknet aus. Kieselgur ist völlig ungiftig, das Ablecken birgt keinerlei gesundheitliche Risiken.

Das überschüssige Pulver fällt aus dem Fell.

Bitte keine Kieselgur Pulverschlachten veranstalten! Nur leicht einpudern.

Keinesfalls die Wohnung damit einstäuben. Kieselgur ist sehr anhänglich und es dauert ewig, die Reste aus der Wohnung zu bekommen.

Wenn die Babys mehr als 500g wiegen, können sie nach Abschluss der Entflohung mit Milbemax für Kitten entwurmt werden.

 

Fogger und Umgebungssprays bei Flohbefall:

Der Einsatz von Foggern und Umgebungssprays ist eine Gewissensfrage. Die Inhaltsstoffe sind entsprechend giftig (Nervengifte), um die gewünschte Wirkung zu erzielen und setzen sich nachhaltig auf den Oberflächen ab.

Mein Rat: Auch wenn die Methode "Saugen und Dampfwischen" arbeitsintensiver ist; lieber etwas mehr Zeit investieren und auf die Giftbomben verzichten.

 

Bezugsquellen

  • Program Injektionssuspension: Tierarzt
  • Capstar: Apotheke
  • Droncit Spot on: Apotheke
  • Frontline Spray: Apotheke
  • Milbemax für Kitten: Apotheke

 

© Antonia Zugna-Bley